Museum Luogosanto

Mein absoluter Tipp für alle Luogosanto-Besucher - das DiözesanMuseum in Luogosanto, das im ehemaligen Franziskaner Kloster beherbergt ist.

Seit Jahrhunderten ist die Schutzheilige der Gallura, die Regina della Gallura, in der Basilika von Luogosanto Anlaufpunkt für Pilger aus dem In- und Ausland. Für die Erhörung ihrer Bitten haben die Pilger der Madonna ihre kleinen und größere Schätze hinterlassen: Ringe und Schmuckstücke, Kelche, Rosenkränze und vieles mehr. Die schönsten Stücke sind als Schatz der Madonna im kleinen Museum ausgestellt.

Modern trifft sakral...

In dem nur aus wenigen Räumen bestehenden Museum wurde modernes mit sakralem unter Einbindung von Licht wunderbar zusammengestellt: marmorne Heiligenfiguren, Taufbecken, Glocken und alte Zierfragmente aus der Basilika.

Neben dem Schatz der Madonna sind weiterhin archäologische Fundstücke aus dem Mittelalter ausgestellt, denn auch einige Kreuzritter haben auf ihrem Weg ins heilige Land Luogosanto besucht. Münzen, Lampenfragmente und Teile von edlem Sattelzeug wurden in der mittelalterlichen Siedlung des Castello di Baldu bei Ausgrabungen entdeckt. Die Sage geht um, das ein Kreuzritterschatz unter einem riesigen Granitstein im Castello versteckt sein soll - vielleicht auch der heilige Gral???

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Was auch immer war oder ist, Milena, die ehrenamtliche Betreuerin des Museums führt die Besucher gerne in ihr persönliches und mit viel Liebe zusammengestelltes Heiligtum. "Dieser Platz und dieses Kloster haben einen ganz besonderen Zauber für mich", weshalb sie für ihr Ehrenamt einen schönen Job in Amerika hat sausen lassen und sich jetzt als Restaurantorin und Künstlerin ihr Geld verdient.

Adresse & Öffnungszeiten

Vor dem Haupteingang der Basilika von Luogosanto gesehen - rechter Hand befindet sich etwas zurückgesetzt eine kleine Piazza, dahinter das ehemalige Franziskanerkloster, in dem sich das Museum befindet.

Das Museum ab Mai von Mittwoch bis Samstag geöffnet. Sonntag nach vorheriger Reservierung.

von 10.30 bis 12.30 Uhr
und 15.30 bis 17.30 Uhr
in den Sommermonaten längere Öffnungszeiten.

Kontakt: Milena Soggiu, tel. +39/338 279 9473
für Gruppen oder auch Nachtbesichtigungen (sehr spektakulär) organisiert sie gerne individuell

Der Eintritt ist frei, Besucher können aber gerne eine kleine Spende hinterlassen.

Museum Café

Nach dem Museumsbesuch lädt das kleine, sehr sympatische Museum Café die Gäste zum Café, Capuccino oder einem Aperitiv unter schattigen Bäumen oder im historischen Gebäude ein.

Täglich geöffnet

von 7.00 bis 23.00 Uhr
Dienstag Ruhetag